über mich


tun

2020 bis heute und noch weiter - Studium des MA Theater, Fachbereich Theaterpädagogik an der Zürcher Hochschule der Künste (ZhdK).

 

Theaterpädagogisch Arbeiten heisst für mich an der Schnittstelle von Kunst und Kultur zu vermitteln und hat für mich mit Bewegung zu tun: Etwas ins Rollen bringen und suchen, wohin es führt. Vermitteln ist eine runde Sache – etwas umdrehen, anstossen, etwas einschlagen, ankratzen, zuwerfen, auffangen, abrunden, halten – mithalten, sich verhalten. 

 

Ich möchte in meinem Tun herausfordern, irritieren, mich verlieren, suchen und finden. Diese Gefühle, die in mir toben und die ich auslöse, teilen. Mitteilen. Vermitteln.

 

Vermittlung heisst für mich, dass lustvoll Sinne und Wahrnehmungen geschult und neue Wege ausprobiert werden. Ich möchte kreativ sein und mich und andere herausfordern. Als Vermittlerin nehme ich eine Innen- und Aussenperspektive ein. Beide Blickrichtungen sind wichtig und zentral. Ich möchte einen Raum bieten, wo kritisch hinterfragt und an Werten und Vorstellungen gerüttelt werden kann. Ich möchte einen Raum schaffen, wo «neu», anders und ungewohnt unbequem gedacht werden darf. 

 

Vermittlung heisst für mich, «die Suche» ins Zentrum zu stellen, etwas ins Rollen zu bringen ohne zu wissen, wohin es führt. Vermitteln heisst schwimmen lernen und aufzeigen, dass auch scheitern und das Gefühl von «Fremd sein» dazugehört, aushaltbar, teilbar ist. 

ein – blicke

Ausgehend von alten Sagen und Märchen aus der Region Uzwil und Umgebung und dem Gedicht "Glück" von Hermann Hesse, haben die kleinen und grossen Spieler:innen das Stück "an Hundstagen Glück" durch szenische Improvisationen zusammen entwickelt und umgesetzt. Entstanden ist ein Stück über das Suchen und Finden des Glücks.

Gedanken – gänge


Ausgehend von diesem Bild ist das Audioessay Mauersegler entstanden. Verschiedene alltägliche Sounds wie das Anfahren eines Zuges, das Plätschern von Wasser in einem Schacht und das Zwitschern von Vögeln an einem sonnigen Morgen wurden entschleunigt und in eine Komposition zum Text gesetzt.

Sich Gedanken machen über Vermittlung. Was bedeutet es, wenn ich im künstlerischen Bereich vermittle? Was macht mich als Theaterpädagogin aus? 

Ich wohne in Stein. Diese Perle im Appenzellerland ist ein Universum von Geräuschen, Klängen und kleinen Soundperlen. Dieses Video ist ein Versuch, einige Facetten einzufangen und weiter zu geben. Genau hin – hören, zu – hören und da – heim –sein.